Drei unter den Top 20 beim Funkleistungsabzeichen

Für den Erfolg eines Feuerwehreinsatzes ist eine funktionierende Kommunikation unbedingt erforderlich. Daher wird allen neu aufgenommenen Mitgliedern nahegelegt, sich Grundlagen im Umgang mit dem Feuerwehrfunk im Modul „Arbeiten in der Einsatzleitung“ anzueignen. Wer als weiterer Schritt am Bewerb um das „NÖ Funkleistungsabzeichen“ (kurz: FULA) teilnimmt, den erwartet eine Vertiefung der Ausbildung anhand unterschiedlichster praxisnaher Beispiele.

Im Feuerwehrabschnitt Groß Gerungs bereiteten sich sieben junge Kameradinnen und Kameraden an mehreren Wochenenden im Februar darauf vor. Der Wettbewerb – mit etwa 500 Teilnehmern aus Niederösterreich - fand am Wochenende ab dem 7. März 2020 im Feuerwehr- und Sicherheitszentrum in Tulln statt.

Erfreulich sind jedenfalls die Platzierungen der Teilnehmer aus der Region Groß Gerungs. Mit absolut fehlerfreien Durchgängen – und somit 300 erreichten Punkten – konnte sich Valentina Zehetgruber von der FF Pretrobruck auf Platz 9 und Daniel Pfeffer (FF Kirchbach) auf Rang 11 in der Landeswertung platzieren. Valentinas Schwester Anna schaffte es mit nur 2 Punkten Abzug ebenfalls unter die Top 20. Auch die vier weiteren Kameraden erreichten gute Ergebnisse und dürfen ab sofort das Abzeichen auf der Uniform tragen.

Tags darauf gratulierten Abschnittskommandant Christian Weis und Franz Knapp (Bezirksfeuerwehrkommandant) zu den großartigen Erfolgen und dankten dem Team der Ausbilder für ihre Arbeit.

Platzierungen der Teilnehmen aus dem Abschnitt Groß Gerungs (Gesamt ca. 500 Teilnehmer)

  • Platz 9: Valentina Zehetgruber, FF Petrobruck (300 Punkte)
  • Platz 11: Daniel Pfeffer, FF Kirchbach (300 Punkte)
  • Platz 19: Anna Zehetgruber, FF Pretrobruck (298 Punkte)
  • Mathias Beneder, FF Petrobruck (296 Punkte)
  • Adam Brandstetter, FF Lembach (296 Punkte)
  • Dominik Hahn, FF Kirchbach (288 Punkte)
  • Bernhard Haberecker, FF Lembach (280 Punkte)

 

Foto: Günther Huber

Am Bild: Franz Prinz, Christoph Bretterbauer, Niklas Steindl, Matthias Benender, Christian Baumgartner, Dominik Hahn, Anna Zehetgruber, Martin Habinger, Daniel Pfeffer, Valentina Zehetgruber, Thomas Scheidl, Franz Laister, Bernhard Haberecker, Karl Weißinger, Christian Weis, Roland Wurz und Franz Knapp.

von HUBER Günther, ASBÖA]

Zurück